Grüner Empörungswanderzirkus

Grüner Empörungswanderzirkus

​Dr. Gottfried Curio spricht hier in einer Rede von Grüner Empörungswanderzirkus. Besser kann man es kaum umschreiben. Doch hören Sie selbst.

​Und behalten Sie dabei die Ankündigung der CDU und ihres Spitzenkandidaten Michael Kretschmer im Auge. Der #miteinander ​mit den Grünen, der SPD und den Linken​ (?) - falls die FDP es nicht in den Landtag von Sachsen schafft - koalieren wird. Um seine 4-Parteien-Nationale Front gegen die AfD zu schmieden.

Wer erinnert sich noch an die Nationale Front in der DDR? Nur die Älteren. Damit hat die CDU ja gute Erfahrungen unter der SED. Sie werden wohl auch die Grünen akzeptieren. Uns würde es freuen, wenn wir irren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Grüner Empörungswanderzirkus

Dr. Curio spricht über die Hysterie als Methodik der Grünen in einer Rede auf einer Veranstaltung im Kreisverband der AfD Nienburg-Schaumburg.

Die Grünen benutzen das Thema Umweltschutz als Einfallstor, um ihre gesellschaftspolitischen Ziele voranzutreiben. So sind die Grünen paradoxerweise für Masseneinwanderung. Obwohl jeder Migrant, der etwa aus Afrika nach Deutschland kommt, hierzulande viel mehr Tonnen CO2 verbraucht. Und so den Klimawandel nach grüner Logik doch eigentlich beschleunigt.

Statt Vernunft und Wissen, findet man bei ihnen Hysterie und Ideologie. Die Grünen rechnen nicht nach und wägen auch nicht Vor- und Nachteile ab, bevor sie politische Forderungen stellen. Sondern greifen einseitig einen Aspekt heraus, skandalisieren und hysterisieren ihn. Um zum Schluss alle, die das Machbare ausloten und einen kühlen Kopf bewahren, als von Lobbyisten gekauft zu diffamieren.

Sie wissen dabei selbst wohl nicht so recht, was jetzt eigentlich am schlimmsten ist: Radioaktivität, CO2, Feinstaub oder doch Putins Erdgas. Würden alle Forderungen der Grünen 1 zu 1 umgesetzt, so wären die Folgen nicht nur eine Verteuerung auf allen Ebenen (Strom, Fleisch, Kerosin etc.) und die Zerstörung von Schlüsselindustrien (und damit Massenarbeitslosigkeit) in Deutschland, sondern auch eine umfassende Umweltzerstörung durch Windräder, Solarplatten und Monokulturen.

​Wenn Sie das nicht wollen, wählen Sie am besten die AfD zur kommenden Landtagswahl! Denn bei den anderen Parteien können Sie sich nicht sicher sein, ob sie nicht auch grün werden. ​Damit grüner Empörungswanderzirkus keine Erfolge zeitigt.

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen

Hinterlassen Sie eine Antwort: