Landtagswahl Thüringen

Landtagswahl Thüringen

Auch bei der Landtagswahl Thüringen konnte die AfD ihr Ergebnis von 2014 mehr als verdoppeln und ging damit als klarer Sieger hervor. Auf der Bundespressekonferenz am 28. Oktober 2019 in Berlin stellten sich die Bundessprecher Jörg Meuthen und Alexander Gauland sowie Spitzenkandidat Björn Höcke den Fragen der Journalisten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Haltungsjournalismus

Einige Kommentare zu den "Journalisten" bei der Bundespressekonferenz zur Landtagswahl Thüringen:

"Traurig, wie die Journalisten teilweise wieder ganz bewusst gestichelt haben. Deren Tätigkeit hat teilweise nur noch wenig mit Berichterstattung zu tun."

"Haltungsjournalismus - Systemkonforme Propagandisten, bezahlt zum großen Teil mit erpressten Zwangsgebühren."

"Fällt der Journaille zum Erfolg der AfD nichts anderes ein als auf Höcke rumzuhacken...?"

"Am schlimmsten ist die Medienhetze gegen die AfD, die wir mit unseren GEZ-Zwangsabgaben auch noch mitfinanzieren müssen."

"Schön, wie sich die Propagandamedien immer wieder selber entlarven."

Landtagswahl Thüringen - Björn Höcke

"Herr Höcke ist doch ein ganz vernünftiger, sympathischer Politiker. Was an dem faschistisch oder rechtsradikal sein soll, ist mir schleierhaft..."

"Höcke der Patriot, zusammen mit seiner AfD, fühlt sich primär der auf dem Architrav über dem Deutschen Reichstag angebrachten, 16 Meter breiten und 60 cm hohen Inschrift „Dem deutschen Volke“ verpflichtet. Da auch er als gewählter Politiker auf das Wohl des eigenen Volkes vereidigt ist, fühlt er sich logischerweise den eigenen Leuten mehr verbunden, als den ... Zensur... aus aller Herren Länder. Liebe Politiker/innen der Alt-Parteien, ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt. Aber eines ist sicher wie das Amen in der Kirche. Die AfD wird die neue Volkspartei in Deutschland. Dann wird sich einiges ändern. Und das ist gut so. Gut für die Menschen in Deutschland, gut für Europa und gut für die Welt.

"Ich möchte Herrn Höcke meinen Respekt ausdrücken, wie er die Hetze und den Hass der Altparteienpolitiker und Medien hinnimmt ist schon stark, das auszuhalten erfordert wohl einen starken Charakter."

"Deutsche Presse im Jahr 2019: quasi gleichgeschaltet, die Wahrheit verzerrend, naiv und impertinent."

"Bundeskanzler Prof. Dr. Meuthen das würde ich mir wünschen."

Dem schließen wir uns an!

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen

Hinterlassen Sie eine Antwort: