Schlagwort (Tag) Archive für " AfD "

Ortschaftsrat Oliver Schüller

Ortschaftsrat Oliver Schüller

Am 20. September 2019 wurde ich zum neuen Ortschaftsratsvorsitzenden von Siebenbrunn / Sträßel gewählt. Ich bedanke mich für das Vertrauen bei den Einwohnern.

Was habe ich vor?

Da ich selbst zwar mit meiner Familie bereits seit 2000 hier lebe, bis 2015 auf Montage allerdings nur die Wochenenden hier verbrachte, und oft nicht einmal die, bin ich erst seit Ende 2015 stärker in unser Gemeindeleben eingetaucht.

Wir haben aufgrund räumlicher Gegebenheiten, Sträßel auf seinem Berg und Siebenbrunn „geteilt“ durch die Hauptstraße, nur wenige Möglichkeiten des direkten, täglichen Kontaktes miteinander. In dichter zusammenliegen Ortschaften ist dieser tägliche Kontakt Alltag.

Wie könnte man diese, ich sage jetzt mal drei, Ortsteile näher zusammenbringen? Einen Anfang hat Herr Pöllmann aus Sträßel gemacht: Seine Vorträge zur Geschichte von Siebenbrunn und Sträßel bei den letzten beiden Kirwe im Gläsernen Bauernhof waren geeignet, ein Bewußtsein für unsere Zusammengehörigkeit zu wecken.

Engagierte Ortsbewohner aus Siebenbrunn haben nun den Vorschlag unterbreitet, einen Dorfverein zu gründen und bereits die ersten Schritte dazu unternommen. Andere haben in Sträßel in rein privater Initiative bereits zum zweiten Mal zum Höhenfeuer ein kleines Dorffest organisiert, das bei den Bewohnern so richtig gut ankam.

Das Interesse ist also da. Und Leute, die es umsetzen wollen auch.

Was wir jetzt brauchen, ist eine Verbindung der Menschen in den Ortsteilen, damit wir eine gemeinsame Suppe kochen. Dafür möchte ich mich einsetzen.

Als Unterstützung eines solchen Zusammenlebens wäre die Organisation eines Bürgerhauses sinnvoll, damit es auch einen unkompliziert zu nutzenden Treffpunkt für uns Siebenbrunner und Sträßler gibt. Dazu möchte ich mit interessierten Einwohnern Ideen sammeln.

Wenn Sie an mich Fragen und Vorschläge haben, können Sie gern mit mir per Email Kontakt aufnehmen.

Oliver Schüller

Oliver Schüller

Ortschaftsrat Oliver Schüller
Siebenbrunn / Sträßel

Hier geht es zu meiner Vorstellung vor der Kommunalwahl.

Landtagswahl Sachsen 2019

Ihre Stimmen zur Landtagswahl Sachsen 2019 nur an die Alternative für Deutschland empfehlen: Matthias Stark. Sebastian Schlesinger. Oliver Schüller. Skadi Neumann. Jana Ullsperger. Jens Veit Günther. Udo Fuchs und  Eckhard Grondziok!

Landtagswahl 2019

Die AfD wurde bei der EU-Wahl in Sachsen stärkste Kraft. Das wird bei der Landtagswahl genauso sein!

Jörg Meuthen: die im Osten sind hellwach...!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Internetseite der Alternative für Deutschland - Landesverband Sachsen

Demokratie 5 – setzen

Demokratie 5

Demokratie 5 kann man da nur sagen! Bei der Oberbürgermeisterwahl in Görlitz konnte der AfD-Kandidat, Polizeioberkommissar Sebastian Wippel, stolze 36,4 % auf sich vereinigen. Deshalb wurde ein zweiter Urnengang angesetzt.

Die schockierten Altparteien waren sich nicht zu schade, durch das Zurückziehen der anderen Kandidaten den Weg für den CDU-Mann zu ebnen. Einheitsfront im wahrsten Sinne des Wortes. Obwohl Sebastian Wippel im zweiten Wahlgang auf 44,9 % zulegen konnte, ist der CDU-Mann Octavian Ursu jetzt im Amt. Für die AfD und Wippel also ein wirklich phänomenales Ergebnis. Für die CDU ein Pyrrhussieg.

Nationale Front läßt grüßen. Oder Vorwärts nimmer – Rückwärts immer.

Demokratie 5 - setzen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Wenn Sie keine DDR 2.0 mit einer der SED CDU verpflichteten Nationalen Front haben wollen, dann wählen Sie zu den Landtagswahlen im September die Alternative für Deutschland!

​Wir wünschen dem AfD-Kandidaten jedenfalls im direkten Wettstreit mit Michael Kretzschmer einen klaren Erfolg! ​Zur Internetseite von Sebastian Wippel.


Die Demokratie in unserem Land wird immer weiter erodiert. Das kann man an der unglaublichen Tatsache sehen, daß die CDU-Führung den Dialog mit AfD-Mitgliedern prinzipiell untersagen will. Koste es was es wolle. Wie in diesem Beitrag der Welt zu sehen und zu hören ist, ist sich diese blasse Frau an der Führungsspitze der SED 2.0 CDU nicht zu schade, den noch nicht aufgeklärten Mord am Regierungspräsidenten Lübcke in schamloser Weise für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

Wenn man keine Argumente und Angst um die Macht hat...

Im übrigen haben alle Parteien der neuen "Nationalen Front" den Antrag der AfD abgelehnt, die Aktivitäten der Hisbollah in Deutschland zu verbieten. Merkwürdig?

​Zur Antisemitismus-Resolution und anderen wichtigen Fragen spricht Hyperion mit Beatrix von Storch.

​Beatrix von Storch​ im Gespräch mit Hyperion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kramp-Karrenbauer schließt Zusammenarbeit mit AfD aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Grüner Empörungswanderzirkus

​Dr. Gottfried Curio spricht hier in einer Rede von Grüner Empörungswanderzirkus. Besser kann man es kaum umschreiben. Doch hören Sie selbst.

​Und behalten Sie dabei die Ankündigung der CDU und ihres Spitzenkandidaten Michael Kretschmer im Auge. Der #miteinander ​mit den Grünen, der SPD und den Linken​ (?) - falls die FDP es nicht in den Landtag von Sachsen schafft - koalieren wird. Um seine 4-Parteien-Nationale Front gegen die AfD zu schmieden.

Wer erinnert sich noch an die Nationale Front in der DDR? Nur die Älteren. Damit hat die CDU ja gute Erfahrungen unter der SED. Sie werden wohl auch die Grünen akzeptieren. Uns würde es freuen, wenn wir irren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Grüner Empörungswanderzirkus

Dr. Curio spricht über die Hysterie als Methodik der Grünen in einer Rede auf einer Veranstaltung im Kreisverband der AfD Nienburg-Schaumburg.

Die Grünen benutzen das Thema Umweltschutz als Einfallstor, um ihre gesellschaftspolitischen Ziele voranzutreiben. So sind die Grünen paradoxerweise für Masseneinwanderung. Obwohl jeder Migrant, der etwa aus Afrika nach Deutschland kommt, hierzulande viel mehr Tonnen CO2 verbraucht. Und so den Klimawandel nach grüner Logik doch eigentlich beschleunigt.

Statt Vernunft und Wissen, findet man bei ihnen Hysterie und Ideologie. Die Grünen rechnen nicht nach und wägen auch nicht Vor- und Nachteile ab, bevor sie politische Forderungen stellen. Sondern greifen einseitig einen Aspekt heraus, skandalisieren und hysterisieren ihn. Um zum Schluss alle, die das Machbare ausloten und einen kühlen Kopf bewahren, als von Lobbyisten gekauft zu diffamieren.

Sie wissen dabei selbst wohl nicht so recht, was jetzt eigentlich am schlimmsten ist: Radioaktivität, CO2, Feinstaub oder doch Putins Erdgas. Würden alle Forderungen der Grünen 1 zu 1 umgesetzt, so wären die Folgen nicht nur eine Verteuerung auf allen Ebenen (Strom, Fleisch, Kerosin etc.) und die Zerstörung von Schlüsselindustrien (und damit Massenarbeitslosigkeit) in Deutschland, sondern auch eine umfassende Umweltzerstörung durch Windräder, Solarplatten und Monokulturen.

​Wenn Sie das nicht wollen, wählen Sie am besten die AfD zur kommenden Landtagswahl! Denn bei den anderen Parteien können Sie sich nicht sicher sein, ob sie nicht auch grün werden. ​Damit grüner Empörungswanderzirkus keine Erfolge zeitigt.

1 2 3 10