Schlagwort (Tag) Archive für " AfD "

Zwangsimpfung

Zwangsimpfung

Stephan Brandner äußert am 2. Mai 2020 für die AfD ein klares NEIN zu Zwangsimpfung, Immunitätsausweis und Bespitzelung.

​​Eine von der Bundesregierung für CDU/CSU und SPD angefertigte sogenannte „Formulierungshilfe“ für den Entwurf zu einer weiteren Änderung des Infektionsschutzgesetzes zeigt, dass die Bundesregierung unter anderem die Einführung eines sogenannten „Immunitätsausweises“ plant. Damit würden Träger eines solchen Nachweises, der die Immunität gegenüber einer Krankheit nachweist, etwa nach einer (Zwangs)-Impfung, von Grundrechtsbeschränkungen ausgenommen.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundesvorsitzender, lehnt ein derartiges Vorgehen entschieden ab:

„Grundrechte gelten für alle Bürger, immer und überall, gerade in Krisenzeiten und unabhängig von irgendwelchen Ausweisen. Die Bürger quasi zu erpressen, sich einer – noch nicht einmal vorhandenen – Impfung unterziehen zu müssen, um ihre Rechte wieder zu erlangen, ist skandalös. Auch der ‚nur‘ indirekte Zwang zu einer Impfung ist vollständig abzulehnen. Jedem Bürger muss es jeder Zeit freistehen, sich impfen zu lassen, oder darauf zu verzichten.

Die Gültigkeit unserer Grundrechte darf unter keinen Umständen davon abhängig gemacht werden. Ein Immunitätsausweis birgt außerdem die Gefahr, dass sich Bürger, die zunehmend verzweifelt sind, absichtlich einer Ansteckung aussetzen, um schneller wieder in ihr normales Leben zurückkehren zu dürfen.

Diese Politik ist brandgefährlich. Es gilt: Wir müssen einen schnellen Weg zur Normalität finden, ohne die Bürger zu erpressen, zu drangsalieren und zu bespitzeln!“

Quelle

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Wir haben hier vor Ort in Markneukirchen in einzelnen Fragen bei dieser Thematik durchaus unterschiedliche Meinungen. Das ist aus unserer Sicht normal. DAS Thema ist für uns jedoch unstrittig. Hier marschieren genau die, die seit Jahren "Haltet den Dieb!" rufe​n und die AfD und deren Mitglieder, Sympathisanten und Wähler als Nazis verleumdet haben,. geradewegs in eine totalitäre Diktatur!

Es sind ganz offensichtlich wir, die für Demokratie und Rechtstaatlichkeit eintreten.

Blackout

Blackout

AfD-Anfrage im Stadtrat

Die AfD-Stadtratsfraktion in Markneukirchen hat eine Anfrage an den Bürgermeister hinsichtlich eines drohenden Blackout gestellt. Damit ist ein flächendeckender Stromausfall gemeint, der jederzeit eintreten kann.

„Beinahe Blackouts“ gab es in der Vergangenheit bereits mehrere. Diese konnten jeweils nur durch das beherzte Eingreifen der Betreiber der noch vorhanden Atom- und Kohlekraftwerke verhindert werden. Zum letzten Jahresende wurden jedoch weitere Kraftwerke vom Netz genommen, (z.B. Philippsburg 2 und Weitere). So ist die Gefahr eines totalen Stromausfalles exorbitant gestiegen ist. Wichtig dabei zu wissen: so ein flächendeckender Stromausfall ist nicht in 2 Stunden wieder behoben.

Der dauert Tage, schlimmstenfalls Wochen.

Wer diese mahnenden Worte zu so einem Szenario nicht ernst nimmt, der braucht nicht weiter zu lesen. Und kann sich wieder seiner „Aktuellen Kamera“, ach sorry, jetzt heißt das doch „Tagesschau“, hingeben. Und an den angeblich überwiegend vom Menschen gemachten Klimawandel und eine drohende Klimakatastrophe glauben. 

Wahrscheinlichkeit eines Blackouts

Ein Blackout wegen Problemen im Stromnetz - insbesondere aufgrund des Zappelstroms der ach so erfolgreichen "Energiewende"- dürfte wesentlich wahrscheinlicher sein, als eine Klimakatastrophe. Und vor allem trifft sie eher ein...

Es gibt Menschen, die einen Blackout auf jeden Fall kommen sehen. Es sei nur die Frage wann.

Wir hoffen auf eine schnelle Reaktion des Bürgermeisters und werden im Technischen Ausschuß natürlich konstruktiv an den nötigen Maßnahmen mitarbeiten.

Hier finden Sie unsere Anfrage im Wortlaut. Vielleicht bringen Sie sich selbst mit ein in die Diskussion um das Thema und bei Vorbereitungen auf einen hoffentlich ausbleibende Eventualfall.

Insbesondere denken wir da auch an Themen wie Nachbarschaftshilfe, die notwendige Hilfe für Alte und Hilfsbedürftige, sowie die Anschaffung von Notstromaggregaten. Davon ist in der Checkliste für die Bürger des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) leider nichts enthalten.

Downloads vor einem Blackout

Auf der Seite des BBK gibt eine Menge an wichtigen Informationen von denen wir drei zum direkten Download hier eingefügt haben. Einfach auf die Kacheln klicken, runterladen und handeln.

Checkliste Blackout
Katastrophenalarm
Risikoanalyse

Ortschaftsrat Oliver Schüller

Siebenbrunn

Ortschaftsrat Oliver Schüller

Am 20. September 2019 wurde ich zum neuen Ortschaftsratsvorsitzenden von Siebenbrunn / Sträßel gewählt. Ich bedanke mich für das Vertrauen bei den Einwohnern.

Was habe ich vor?

Da ich selbst zwar mit meiner Familie bereits seit 2000 hier lebe, bis 2015 auf Montage allerdings nur die Wochenenden hier verbrachte, und oft nicht einmal die, bin ich erst seit Ende 2015 stärker in unser Gemeindeleben eingetaucht.

Wir haben aufgrund räumlicher Gegebenheiten, Sträßel auf seinem Berg und Siebenbrunn „geteilt“ durch die Hauptstraße, nur wenige Möglichkeiten des direkten, täglichen Kontaktes miteinander. In dichter zusammenliegen Ortschaften ist dieser tägliche Kontakt Alltag.

Wie könnte man diese, ich sage jetzt mal drei, Ortsteile näher zusammenbringen? Einen Anfang hat Herr Pöllmann aus Sträßel gemacht: Seine Vorträge zur Geschichte von Siebenbrunn und Sträßel bei den letzten beiden Kirwe im Gläsernen Bauernhof waren geeignet, ein Bewußtsein für unsere Zusammengehörigkeit zu wecken.

Engagierte Ortsbewohner aus Siebenbrunn haben nun den Vorschlag unterbreitet, einen Dorfverein zu gründen und bereits die ersten Schritte dazu unternommen. Andere haben in Sträßel in rein privater Initiative bereits zum zweiten Mal zum Höhenfeuer ein kleines Dorffest organisiert, das bei den Bewohnern so richtig gut ankam.

Das Interesse ist also da. Und Leute, die es umsetzen wollen auch.

Was wir jetzt brauchen, ist eine Verbindung der Menschen in den Ortsteilen, damit wir eine gemeinsame Suppe kochen. Dafür möchte ich mich einsetzen.

Als Unterstützung eines solchen Zusammenlebens wäre die Organisation eines Bürgerhauses sinnvoll, damit es auch einen unkompliziert zu nutzenden Treffpunkt für uns Siebenbrunner und Sträßler gibt. Dazu möchte ich mit interessierten Einwohnern Ideen sammeln.

Wenn Sie an mich Fragen und Vorschläge haben, können Sie gern mit mir per Email Kontakt aufnehmen.

Oliver Schüller

Oliver Schüller

Ortschaftsrat Oliver Schüller
Siebenbrunn / Sträßel

Hier geht es zu meiner Vorstellung vor der Kommunalwahl.

Landtagswahl Sachsen 2019

Ihre Stimmen zur Landtagswahl Sachsen 2019 nur an die Alternative für Deutschland empfehlen: Matthias Stark. Sebastian Schlesinger. Oliver Schüller. Skadi Neumann. Jana Ullsperger. Jens Veit Günther. Udo Fuchs und  Eckhard Grondziok!

Landtagswahl 2019

Die AfD wurde bei der EU-Wahl in Sachsen stärkste Kraft. Das wird bei der Landtagswahl genauso sein!

Jörg Meuthen: die im Osten sind hellwach...!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Internetseite der Alternative für Deutschland - Landesverband Sachsen

1 2 3 11