Schlagwort (Tag) Archive für " CDU "

Kretschmer unwählbar

Kretschmer unwählbar

Kretschmer unwählbar

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) nutzt im Wahlkampf gerne Schlagworte wie „Heimat“, „Sicherheit“ oder „Zukunft“. Wenn es jedoch um Volk, Migration, Asyl und Gewalt geht, dann schweigt Kretschmer. Denn er und seine CDU sind die Totengräber Sachsens! Kretschmer unwählbar !
Mehr dazu auf Ein Prozent.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ministerpräsident Kretschmer serviert darüber hinaus seinen wirkungsvollsten Unterstützer ab, wie Vera Lengsfeld auf ihrem Blog schreibt. Gut so!

CDU legt angeblich zu

Angeblich soll die Sachsen-CDU laut der letzten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen um 4 Prozent zugelegt haben. Wenn dieses Umfrageergebnis kein Fake ist, was nicht ausgeschlossen werden kann, denn auch der SPD in Brandenburg wurde ein Zuwachs von 4 Prozent bescheinigt, hat der Stimmengewinn in Sachsen einen Namen: Hans-Georg Maaßen. Der ehemalige Verfassungsschutzchef füllte wie kein anderer die Säle und verbreitete die Hoffnung, dass von der Sachsen-CDU ein Signal zur dringend nötigen Erneuerung der CDU ausgehen könnte.

Diesen Hoffnungen hat Ministerpräsident Kretschmer ein jähes Ende gemacht. Ohne alle Not, aber offensichtlich auf Druck des Konrad-Adenauer-Hauses, hat er seinen wirkungsvollsten Wahlkampfhelfer öffentlich angegriffen. Obwohl inzwischen längst bekannt ist, dass es keine Hetzjagden in Chemnitz gegeben hat und die Regierung, genauer Kanzlerin Merkel (und die sie stützenden Medien!), auf eine Kampagne der Antifa hereingefallen ist, griff Kretschmer Maaßen für angeblich umstrittene Äußerungen in der Vergangenheit an.

Ausschreitungen in Chemnitz

„Die Debatte um die Ausschreitungen in Chemnitz hat sich durch ihn verlängert, was Sachsen geschadet hat“, sagte Kretschmer dem Spiegel.

Das schlägt dem Faß den Boden aus. Es war Ministerpräsident Kretschmer, der, wie die Polizei und die Sächsische Staatsanwaltschaft, übrigens auch die Freie Presse, klar gestellt hat, dass keine Hetzjagden in Chemnitz beobachtet wurden.

Inzwischen musste die Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD im Bundestag zugeben, dass sich Kanzlerin Merkels Äußerungen, die Chemnitz in der ganzen Welt als braunes Nest denunziert haben, auf den gestohlenen Videoschnipsel von Antifa Zeckenbiß gestützt haben. 

Weiterlesen... Kretschmer unwählbar

Da nehmen wir doch lieber den Jörg Urban als neuen Ministerpräsidenten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beide Stimmen für die Alternative für Deutschland!

Demokratie 5 – setzen

Demokratie 5

Demokratie 5 kann man da nur sagen! Bei der Oberbürgermeisterwahl in Görlitz konnte der AfD-Kandidat, Polizeioberkommissar Sebastian Wippel, stolze 36,4 % auf sich vereinigen. Deshalb wurde ein zweiter Urnengang angesetzt.

Die schockierten Altparteien waren sich nicht zu schade, durch das Zurückziehen der anderen Kandidaten den Weg für den CDU-Mann zu ebnen. Einheitsfront im wahrsten Sinne des Wortes. Obwohl Sebastian Wippel im zweiten Wahlgang auf 44,9 % zulegen konnte, ist der CDU-Mann Octavian Ursu jetzt im Amt. Für die AfD und Wippel also ein wirklich phänomenales Ergebnis. Für die CDU ein Pyrrhussieg.

Nationale Front läßt grüßen. Oder Vorwärts nimmer – Rückwärts immer.

Demokratie 5 - setzen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Wenn Sie keine DDR 2.0 mit einer der SED CDU verpflichteten Nationalen Front haben wollen, dann wählen Sie zu den Landtagswahlen im September die Alternative für Deutschland!

​Wir wünschen dem AfD-Kandidaten jedenfalls im direkten Wettstreit mit Michael Kretzschmer einen klaren Erfolg! ​Zur Internetseite von Sebastian Wippel.


Die Demokratie in unserem Land wird immer weiter erodiert. Das kann man an der unglaublichen Tatsache sehen, daß die CDU-Führung den Dialog mit AfD-Mitgliedern prinzipiell untersagen will. Koste es was es wolle. Wie in diesem Beitrag der Welt zu sehen und zu hören ist, ist sich diese blasse Frau an der Führungsspitze der SED 2.0 CDU nicht zu schade, den noch nicht aufgeklärten Mord am Regierungspräsidenten Lübcke in schamloser Weise für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

Wenn man keine Argumente und Angst um die Macht hat...

Im übrigen haben alle Parteien der neuen "Nationalen Front" den Antrag der AfD abgelehnt, die Aktivitäten der Hisbollah in Deutschland zu verbieten. Merkwürdig?

​Zur Antisemitismus-Resolution und anderen wichtigen Fragen spricht Hyperion mit Beatrix von Storch.

​Beatrix von Storch​ im Gespräch mit Hyperion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kramp-Karrenbauer schließt Zusammenarbeit mit AfD aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stadtratssitzung Juni 2019

​Die Stadtratssitzung Juni 2019 ist die letzte Stadtratssitzung vor der Sommerpause. Gleichzeitig ist das auch die letzte Stadtratssitzung dieser Legislaturperiode. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 wurde ein neuer Stadtrat gewählt. Dabei ist künftig eine dreiköpfige Fraktion für die Alternative für Deutschland.

Zu der Sitzung sind wie immer alle Bürger der Stadt, die sich für ihre Belange einsetzen wollen, eingeladen. Nutzen Sie das.

Die Tagesordnung wird regelmäßig in der Markneukirchner Zeitung veröffentlicht. Und hat in der Regel als Tagesordnungspunkt 3 eine Bürgerfragestunde. Ein Zeichen von Demokratie, das viel zu wenig genutzt wird.

Stadtratssitzung Juni 2019 - ​Tagesordnung

​1.   Eröffnung der Sitzung, Feststellen der ordnungsgemäßen Ladung,  der  Anwesenheit  und  Beschlussfähigkeit,  Bestätigung  der  Tagesordnung sowie  Festlegen  der  Protokollmitunterzeichner.

2.   Bestätigung des Protokolls der Sitzung vom 23. Mai 2019.

3.   Bürgerfragestunde​. 

4.    Beschlussvorlage 44/2019 - Vergabe von Lieferleistungen nach VOB - Erneuerung Gehwege im Neubaugebiet Markneukirchen (Richard-Wagner-Straße).

5.   Beschlussvorlage 45/2019  - Vergabe von Bauleistungen nach VOB - Erneuerung  der  Straßenbeleuchtung  Landwüster  Straße  in Markneukirchen, OT Wernitzgrün - 1. Teilabschnitt.

6.   Beschlussvorlage 46/2019 - Vergabe von Planungsleistungen - Neuaufstellung  Flächennutzungsplan  mit  Umweltbericht  für  die  Stadt Markneukirchen.

7.   Beschlussvorlage 47/2019 - Richtlinie  des  Sächsischen  Staatsministeriums  für  Wirtschaft,  Arbeit  und  Verkehr  für  die  Förderung  von Straßen-  und  Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger (RL KSTB Teil B)  Mittelverwendung 2019.

8.   Beschlussvorlage 48/2019 - Bestätigung von Spendeneingängen.

9.   Beschlussvorlage 49/2019 Kofinanzierung TRAFO II.

10.  Beschlussvorlage 50/2018 - Ermächtigung des Bürgermeisters zur Vergabe von Bau- und Lieferleistungen während der Sommerpause des Stadtrates.

11.  Beschlussvorlage 51/2018 - Ermächtigung  des  Bürgermeisters  zur  Erteilung  des  gemeindlichen Einvernehmens bei Bauanträgen nach § 36 BauGB während der Sommerpause des Stadtrates.

12.  Beschlussvorlage 52/2019 - Beschluss zum Entwurf und zur Beteiligung ausgewählter Behörden im Verfahren „EDEKA-Markt an der Poststraße“.

13.   Informationen/Sonstige.

Grüner Empörungswanderzirkus

​Dr. Gottfried Curio spricht hier in einer Rede von Grüner Empörungswanderzirkus. Besser kann man es kaum umschreiben. Doch hören Sie selbst.

​Und behalten Sie dabei die Ankündigung der CDU und ihres Spitzenkandidaten Michael Kretschmer im Auge. Der #miteinander ​mit den Grünen, der SPD und den Linken​ (?) - falls die FDP es nicht in den Landtag von Sachsen schafft - koalieren wird. Um seine 4-Parteien-Nationale Front gegen die AfD zu schmieden.

Wer erinnert sich noch an die Nationale Front in der DDR? Nur die Älteren. Damit hat die CDU ja gute Erfahrungen unter der SED. Sie werden wohl auch die Grünen akzeptieren. Uns würde es freuen, wenn wir irren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Grüner Empörungswanderzirkus

Dr. Curio spricht über die Hysterie als Methodik der Grünen in einer Rede auf einer Veranstaltung im Kreisverband der AfD Nienburg-Schaumburg.

Die Grünen benutzen das Thema Umweltschutz als Einfallstor, um ihre gesellschaftspolitischen Ziele voranzutreiben. So sind die Grünen paradoxerweise für Masseneinwanderung. Obwohl jeder Migrant, der etwa aus Afrika nach Deutschland kommt, hierzulande viel mehr Tonnen CO2 verbraucht. Und so den Klimawandel nach grüner Logik doch eigentlich beschleunigt.

Statt Vernunft und Wissen, findet man bei ihnen Hysterie und Ideologie. Die Grünen rechnen nicht nach und wägen auch nicht Vor- und Nachteile ab, bevor sie politische Forderungen stellen. Sondern greifen einseitig einen Aspekt heraus, skandalisieren und hysterisieren ihn. Um zum Schluss alle, die das Machbare ausloten und einen kühlen Kopf bewahren, als von Lobbyisten gekauft zu diffamieren.

Sie wissen dabei selbst wohl nicht so recht, was jetzt eigentlich am schlimmsten ist: Radioaktivität, CO2, Feinstaub oder doch Putins Erdgas. Würden alle Forderungen der Grünen 1 zu 1 umgesetzt, so wären die Folgen nicht nur eine Verteuerung auf allen Ebenen (Strom, Fleisch, Kerosin etc.) und die Zerstörung von Schlüsselindustrien (und damit Massenarbeitslosigkeit) in Deutschland, sondern auch eine umfassende Umweltzerstörung durch Windräder, Solarplatten und Monokulturen.

​Wenn Sie das nicht wollen, wählen Sie am besten die AfD zur kommenden Landtagswahl! Denn bei den anderen Parteien können Sie sich nicht sicher sein, ob sie nicht auch grün werden. ​Damit grüner Empörungswanderzirkus keine Erfolge zeitigt.