Schlagwort (Tag) Archive für " Corona-Virus "

Bis hierhin gut gemacht

Bis hierhin gut gemacht

​Bis hierhin gut gemacht - Ein Gastbeitrag von Alwin K.

Leserbrief an den Chefredakteur der Ostthüringer Zeitung (OTZ) zu seinem Leitartikel "Bis hierhin gut gemacht, Politik"

Sehr geehrter Herr Riebartsch,
sehr geehrte Damen und Herren,

bis zu diesem folgenden Satz habe ich den Leitartikel und die heutige OTZ (Anm: 28.03.2020) insgesamt gelesen: "Wie bekannt, haben die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit, die Verordnung von Quarantäne und die Versetzung unseres wirtschaftlichen Handelns in den Schlafmodus keinen parteipolitischen Hintergrund, sondern es geht ganz konkret darum, möglichst vielen Menschen einen Tod durch das Coronavirus zu ersparen."

Danach habe ich die OTZ mit Schnappatmung und dem Kommentar "Da muss ich was schreiben" zugeklappt und weggelegt.
Meine Frau sagte zu mir, "Komm, spare Dir die Zeit und die Mühe, gehe lieber mit mir raus....."

Nach zwei Stunden Waldspaziergang habe ich dann die OTZ doch noch überflogen. Und auch mein Leserbrief soll noch folgen.

Herr Riebartsch, ein Freund in Westsachsen sagte mir neulich.

"Ich komme mir im Moment vor wie in einem riesigen gesellschaftlichen Experiment". Und da ist leider etwas dran. Ich kenne mehrere Beispiele aus meinem eigenen Umfeld, die unlogisch oder nicht erklärbar sind - und auch keine Strategie erkennen lassen, sondern inkonsequentes und kopfloses Agieren darstellen. Gepaart mit einem vorhersehbaren und hausgemachten Mangel an Organisation sowie an wichtigen Ausrüstungen und Materialien.

Was im Hintergrund von Corona politisch/militärisch und wirtschaftlich abgezogen wird, das können Otto Normalverbraucher und Lieschen Müllen ohnehin nur erahnen...

Was die Todesrate durch Corona gepaart mit Alter und/oder Vorerkrankungen, teilweise sogar schwere und mehrere Vorerkrankungen betrifft, dazu habe ich eine eigene Meinung. Immerhin war es genau der Satz im Leitartikel, der mich zur Schnappatmung führte.....
Fakt ist, mit 86 oder mit 95 stirbt man nun mal an irgend etwas. Es ist leider so.

​Es gibt da eine wunderbare Geschichte:

​Ein Student ist auf dem Weg in eine große Stadt. Vor dem Stadttor trifft er auf den Tod, der im Schatten der Stadtmauer sitzt. Der Student setzt sich daneben, grüßt und fragt: "Guten Tag Gevatter, was hast Du vor?"

Der Tod antwortet: "Ich gehe gleich in die Stadt und hole mir 100 Leute!" Der Student erschrickt, rennt in die Stadt und schreit: "Der Tod ist auf dem Weg in die Stadt, er will sich 100 Leute holen!"

Die Leute rennen in ihre Häuser, verbarrikadieren sich, aber vor dem Tod gibt es kein Entrinnen...

Nach vier Wochen verlässt der Student die Stadt und sieht beim Verlassen dieser abermals im Schatten der Stadtmauer den Tod sitzen. Er rennt auf ihn zu und brüllt ihn an: "Du Lügner! 100 Leute wolltest Du holen, jetzt, nach vier Wochen sind es weit über 500 Tote!"

Der Tod erhebt sich gemächlich, sieht den Studenten an und sagt ganz ruhig:

"ICH habe mir planmäßig die 100 geholt, die ich mir immer hole: Alte, Kranke, Schwache.... Die anderen hat die ANGST getötet, und die hast DU in die Stadt getragen!"

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie bitte alle gesund

Alwin K.

P.S.: Letztlich bin auch ich mit chronischer Bronchitis, Atemwegsallergien und schon fünfmal Lungenentzündung und fast 60 Jahren in einer Risikogruppe. Meine alten Eltern gehören auch zur Risikogruppe und haben von uns "Kindern" strikte Anweisungen. Ich muss es nochmal wiederholen und klarstellen, um nicht als "altenfeindlich" oder als "chronisch Kranken feindlich" zu gelten. Auch meine Frau ist schwer krank!!!

Ich begrüße und verteidige alle Maßnahmen. Und unsere Gesellschaft kann einen Gang runter schalten auch vertragen. Wenn sie wenigstens logisch, nachvollziehbar, in Relation zu früheren Epidemien und vor allem konsequent wären. Sind sie aber nicht. Und das bei vorhandenem Nicht-mehr-Vertrauen in Politik und Medien.​

Hier geht es zum letzten Gastbeitrag von Alwin K.

Zwangsimpfung

Zwangsimpfung

Stephan Brandner äußert am 2. Mai 2020 für die AfD ein klares NEIN zu Zwangsimpfung, Immunitätsausweis und Bespitzelung.

​​Eine von der Bundesregierung für CDU/CSU und SPD angefertigte sogenannte „Formulierungshilfe“ für den Entwurf zu einer weiteren Änderung des Infektionsschutzgesetzes zeigt, dass die Bundesregierung unter anderem die Einführung eines sogenannten „Immunitätsausweises“ plant. Damit würden Träger eines solchen Nachweises, der die Immunität gegenüber einer Krankheit nachweist, etwa nach einer (Zwangs)-Impfung, von Grundrechtsbeschränkungen ausgenommen.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundesvorsitzender, lehnt ein derartiges Vorgehen entschieden ab:

„Grundrechte gelten für alle Bürger, immer und überall, gerade in Krisenzeiten und unabhängig von irgendwelchen Ausweisen. Die Bürger quasi zu erpressen, sich einer – noch nicht einmal vorhandenen – Impfung unterziehen zu müssen, um ihre Rechte wieder zu erlangen, ist skandalös. Auch der ‚nur‘ indirekte Zwang zu einer Impfung ist vollständig abzulehnen. Jedem Bürger muss es jeder Zeit freistehen, sich impfen zu lassen, oder darauf zu verzichten.

Die Gültigkeit unserer Grundrechte darf unter keinen Umständen davon abhängig gemacht werden. Ein Immunitätsausweis birgt außerdem die Gefahr, dass sich Bürger, die zunehmend verzweifelt sind, absichtlich einer Ansteckung aussetzen, um schneller wieder in ihr normales Leben zurückkehren zu dürfen.

Diese Politik ist brandgefährlich. Es gilt: Wir müssen einen schnellen Weg zur Normalität finden, ohne die Bürger zu erpressen, zu drangsalieren und zu bespitzeln!“

Quelle

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Wir haben hier vor Ort in Markneukirchen in einzelnen Fragen bei dieser Thematik durchaus unterschiedliche Meinungen. Das ist aus unserer Sicht normal. DAS Thema ist für uns jedoch unstrittig. Hier marschieren genau die, die seit Jahren "Haltet den Dieb!" rufe​n und die AfD und deren Mitglieder, Sympathisanten und Wähler als Nazis verleumdet haben,. geradewegs in eine totalitäre Diktatur!

Es sind ganz offensichtlich wir, die für Demokratie und Rechtstaatlichkeit eintreten.

Sebastian Münzenmaier zur Regierung

Sebastian Münzenmaier

Sebastian Münzenmaier äußert sich für die AfD im Bundestag zur Chronik des Versagens der Bundesregierung! Der absolute Shutdown war vermeidbar. Und jetzt verpasst die Regierung den Ausstieg. Alle Geschäfte sollten geöffnet werden. Der Abgeordnete aus Rheinland-Pfalz wird deutlich. Das Handeln der Bundesregierung ist eine einzige Chronik des Versagens. Er weißt es in mehreren Punkten ganz klar. Auch wenn die Lückenmedien die Dinge ganz anders darzustellen versuchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Corona-Virus

Corona-Virus

Der Corona-Virus ist in aller Munde. Die Angst ist unterwegs, ja geradezu Panik kann man feststellen. Wenn man die Nachrichten hört. Hamsterkäufe, manche Produkte sind nicht mehr zu erwerben. Ist das berechtigt? Diese Frage stellen wir uns natürlich auch. Und wir haben in Details sicher auch unterschiedliche Meinungen. Wie z.B. über die Sinnhaftigkeit von Impfungen. In prinzipiellen Fragen sind wir uns jedoch einig.

  • Die Regierung handelte zu spät und inkonsequent.
  • Informationen sind oft geradezu banal (richtig Händewaschen mit Seife). Wendet sich die Regierung an Kinder?
  • Die Medien verbreiten Panikstimmung.
  • Die im Gesundheitswesen arbeitenden Menschen machen einen  guten Job.
  • Viele Menschen sind verunsichert.
  • Es gibt Fragen zu den Auswirkungen auf das Arbeitsleben. Was passiert bei häuslicher Quarantäne? Wie ist Lohnfortzahlung oder Krankengeld geregelt etc.? Hier sei auf einen guten Artikel in der Blick vom 7. März 2020 verwiesen.
  • Die Pandemie wird Auswirkungen auf Markneukirchen haben, selbst ohne Ansteckungsfälle. Unsere kleinen und mittelständischen Betriebe beziehen beispielsweise Vorprodukte aus Asien.
  • Es gibt zu wenig hilfreiche Informationen auf allen Ebenen. Auf der Internetseite der Stadt, die seit Monaten für sehr viel Geld umgestaltet wird, finden sich z.B. keinerlei Hinweise.
  • Insbesondere fehlen in weiten Kreisen der Bevölkerung wichtige Informationen zur einfachen Stärkung des Immunsystems.

Valide Informationen außerhalb des Mainstream

Wir wollen hier aus einer Vielzahl von möglichen Informationen einige sehr valide vorstellen. Von einem bekannten Youtuber und erfolgreichen Unternehmer, der aufgrund seiner Erfahrungen in einigen Arbeits- und Lebensbereichen in unaufgeregter und pragmatischer Art Wissen hat oder sammelt, aufbereitet und weitergibt.

Horst Lüning ist kein Freund, Sympathisant oder Wähler der AfD. Was er auch immer sehr klar kommuniziert, wenn es um politische Themen geht. Das hindert uns jedoch nicht, gute Informationen von ihm zu bringen. So wie auch die AfD auf Bundes- als auch Landesebene gute Vorschläge im Interesse der Menschen unseres Landes mitträgt. Egal von welcher Partei solche guten Vorschläge kommen. Im Gegensatz zu der völligen Blockadehaltung aller anderen Parteien gegen die AfD.

Corona-Virus - Anleitung zum Überleben - 26.02.2020

In diesem Video lernen Sie die groben Zusammenhänge einer Virus-Pandemie kennen. Ansteckungsrate, Inkubationszeit, Infektionszeit und Todesrate bestimmen den Verlauf der Epidemie bzw. Pandemie. Sie können eine Menge tun, um sich gegen das Virus zu schützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neues zum Corona-Virus - Die globale Pandemie kommt - 29.02.2020

ACHTUNG! Wer zu Alpträumen und Depressionen neigt, sollte sich dieses Video nicht ansehen!

Renommierte Virologen der Charité und Epidemiologen von Harvard sagen eine weltweite Corona-Pandemie voraus, die 40% bis 70% aller Menschen erreichen wird. Falls die finalen Betroffenenraten bei 5% liegen sollten, ergäbe das ein Maximum von 280 Millionen. Ob das realistisch ist? Hofentlich nicht.

Horst Lüning stellt Überlegungen an, was das für Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und unsere Volkswirtschaft haben wird.

Warum traut sich Lüning überhaupt darüber zu sprechen? Nach seiner Aussage fühlt er sehr gut gerüstet und glaubt nicht, dass er zu diesen 280 Millionen gehören wird.

Und was für uns ganz wichtig ist. Er erklärt uns auch warum. Und schon allein deshalb lohnt es sich, das Video trotz Warnung anzuschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pandemie – Simulation – Extrapolation – Deutscher Bundestag – Seuchenschutzgesetz - 07.03.2020

In diesem Video stellt er ein paar Fakten und eine Extrapolation über die Ausbreitung dar. Der Deutsche Bundestag hat bereits 2012 den "Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz" eine Ausbreitungs- und Gefährdungs-Simulation über einen ähnlichen Fall in Auftrag gegeben, aus dessen Papier Horst Lüning ein paar Auszüge kommentiert.

Dann nimmt er höchst offizielle Zahlen über Erkrankte aus dem Robert-Koch-Institut und extrapoliert diese exponentiell in die Zukunft. Mit leider überraschendem Ergebnis. Abschließend berichtet er noch von dem "Handbuch Betriebliche Pandemieplanung - zweite erweiterte und aktualisierte Auflage von 2011" des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Diese haben wir gleich hinter dem jeweiligen Namen auf die offiziellen Dokumente verlinkt. Gerade die Maßnahmen, die Horst Lüning in seinem Unternehmen durchführt, sind mustergültig und unbedingt zur Nachahmung empfohlen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Panik oder hilfreiche Hinweise?

Zum Panikticker. Ausbreitungskarte des Corona-Virus.

Eine wichtige Möglichkeit zur Immunsystemsteigerung ist die Auffüllung der bei über 95%! der Bevölkerung zu geringen Vitamin-D-Vorräte. Gerade jetzt am Ausgang des Winters ist das dringend nötig. Wohlbemerkt, nirgendwo im Mainstream wird darauf ausreichend hingewiesen.

Kann es sein, dass die Pharmaindustrie am billigen, nicht patentierbaren Vitamin D kein Interesse hat? Und sich der Pharmalobbyist Spahn im Gegensatz zu Impfungen für solche einfachen Möglichkeiten der Immunstärkung nicht einsetzt?

Welche Sorgen treiben Sie um? Fühlen Sie sich in Markneukirchen gut geschützt? Fühlen Sie sich gut informiert? Welche Fragen sollten wir im Stadtrat behandeln? Nutzen Sie unser Kontaktformular.