Schlagwort (Tag) Archive für " Thüringen "

Landtagswahl Thüringen

Landtagswahl Thüringen

Auch bei der Landtagswahl Thüringen konnte die AfD ihr Ergebnis von 2014 mehr als verdoppeln und ging damit als klarer Sieger hervor. Auf der Bundespressekonferenz am 28. Oktober 2019 in Berlin stellten sich die Bundessprecher Jörg Meuthen und Alexander Gauland sowie Spitzenkandidat Björn Höcke den Fragen der Journalisten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Haltungsjournalismus

Einige Kommentare zu den "Journalisten" bei der Bundespressekonferenz zur Landtagswahl Thüringen:

"Traurig, wie die Journalisten teilweise wieder ganz bewusst gestichelt haben. Deren Tätigkeit hat teilweise nur noch wenig mit Berichterstattung zu tun."

"Haltungsjournalismus - Systemkonforme Propagandisten, bezahlt zum großen Teil mit erpressten Zwangsgebühren."

"Fällt der Journaille zum Erfolg der AfD nichts anderes ein als auf Höcke rumzuhacken...?"

"Am schlimmsten ist die Medienhetze gegen die AfD, die wir mit unseren GEZ-Zwangsabgaben auch noch mitfinanzieren müssen."

"Schön, wie sich die Propagandamedien immer wieder selber entlarven."

Landtagswahl Thüringen - Björn Höcke

"Herr Höcke ist doch ein ganz vernünftiger, sympathischer Politiker. Was an dem faschistisch oder rechtsradikal sein soll, ist mir schleierhaft..."

"Höcke der Patriot, zusammen mit seiner AfD, fühlt sich primär der auf dem Architrav über dem Deutschen Reichstag angebrachten, 16 Meter breiten und 60 cm hohen Inschrift „Dem deutschen Volke“ verpflichtet. Da auch er als gewählter Politiker auf das Wohl des eigenen Volkes vereidigt ist, fühlt er sich logischerweise den eigenen Leuten mehr verbunden, als den ... Zensur... aus aller Herren Länder. Liebe Politiker/innen der Alt-Parteien, ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt. Aber eines ist sicher wie das Amen in der Kirche. Die AfD wird die neue Volkspartei in Deutschland. Dann wird sich einiges ändern. Und das ist gut so. Gut für die Menschen in Deutschland, gut für Europa und gut für die Welt.

"Ich möchte Herrn Höcke meinen Respekt ausdrücken, wie er die Hetze und den Hass der Altparteienpolitiker und Medien hinnimmt ist schon stark, das auszuhalten erfordert wohl einen starken Charakter."

"Deutsche Presse im Jahr 2019: quasi gleichgeschaltet, die Wahrheit verzerrend, naiv und impertinent."

"Bundeskanzler Prof. Dr. Meuthen das würde ich mir wünschen."

Dem schließen wir uns an!

Wahlfälschungen voraus

Markus Gärtner zu Wahlfälschungen

Wahlfälschungen sind hoch wahrscheinlich

Wir müssen wohl mit massivem Wahlbetrug rechnen! Wahlfälschungen zu den Kommunalwahlen wurden zugegeben. Wahlbetrug in Sachsen bei bestimmten Wählergruppen vorbereitet. Insbesondere Alte in Seniorenheimen, Blinde und andere Behinderte sind die wahrscheinlichen Zielgruppen für solche Aktivitäten der Demokratiefeinde aller Parteien. Die sich gegen die vermeintlichen Nazis von der AfD zusammengeschlossen haben. Vehikel ist besonders die permanent beworbende Briefwahl. Deshalb ist es wichtig überall Wahlbeobachter zu stellen. Auch und besonders bei der Briefwahl.

Markus Gärtner von Privatinvestor Politik Spezial hat dazu einiges an Informationen zusammengetragen. Entscheiden die Wähler immer noch die Wahlen? Aber hören Sie selbst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Medien spielen hierbei eine ganz unrühmliche Rolle. Eine unglaubliche Hetzkampagne gegen die Alternative für Deutschland ist im Gange. Welche dazu führt, dass weite Teile der unbedarften Bevölkerung völlig hysterisch werden.  Bis hin in sonst durchaus als intelligent anzusehende Kreise.

Im Prinzip handelt es sich dabei um massive Wahlfälschungen wegen einer klaren Verletzung der Objektivitätspflichten insbesondere der Öffentlich-Rechtlichen Medien.

Die Indoktrination durch die Medien erfolgt ganz nach dem Motto eines Herrn Adolf Hitler. Der es allerdings auch nur vom Vater der Propaganda Edward Bernays abgeschaut hat. Hier Teile eines Zitats dazu aus "Mein Kampf".

Zitat wie Propaganda erfolgt

“Propaganda ist … nicht dazu da, blasierten Herrchen laufend interessante Abwechslung zu verschaffen, sondern zu überzeugen, und zwar die Masse zu überzeugen. Diese aber braucht in ihrer Schwerfälligkeit immer eine bestimmte Zeit, ehe sie auch nur von einer Sache Kenntnis zu nehmen bereit ist, und nur einer tausendfachen Wiederholung einfachster Begriffe wird sie endlich ihr Gedächtnis schenken.
...
Jede Abwechslung darf nie den Inhalt des durch die Propaganda zu Bringenden verändern, sondern muß stets zum Schlusse das gleiche besagen. So muß das Schlagwort wohl von verschiedenen Seiten aus beleuchtet werden, allein das Ende jeder Betrachtung hat immer von neuem beim Schlagwort selber zu liegen. Nur so kann und wird die Propaganda einheitlich und geschlossen wirken.
...
Diese große Linie allein, die nie verlassen werden darf, läßt bei immer gleichbleibender konsequenter Betonung den endgültigen Erfolg heranreifen. Darin aber wird man mit Staunen feststellen können, zu welch ungeheuren, kaum verständlichen Ergebnissen solch eine Beharrlichkeit führt.
...
Jede Reklame, mag sie auf dem Gebiete des Geschäftes oder der Politik liegen, trägt den Erfolg in der Dauer und gleichmäßigen Einheitlichkeit ihrer Anwendung.”

- Adolf Hitler -

Wer hat die Mittel zu Wahlfälschungen in der Hand?

Es ist im übrigen nicht bekannt, dass die AfD irgendwelchen Einfluß auf die Mainstreammedien hat, die sich heute dieser Techniken bedienen.

Und es sollte auch bekannt sein, dass in allen Parteien in der Nachkriegszeit insbesondere aber in der CDU ehemalige Mitglieder der NSDAP auftauchten. Organisiert von Konrad Adenauer und den US-Amerikanern mittels eines Tricks, der die Bestimmungen der Entnazifizierung half zu umgehen. 50.000 dieser ehemaligen Mitglieder tauchten in Ministerien und Behörden der BRD auf. Viele davon als frisch gebackene CDU-Mitglieder. Sogar bei den Grünen tauchten noch welche auf. Und auch in der DDR fanden solche Eingang bei der SED. Fachkräftemangel damals...

Die AfD ist die einzige Partei, die sich klar abgrenzt zu dem entsprechenden Gedankengut und Mitgliedsanträge genau auch nach solchen Kriterien überprüft. Die Medien schaffen es aber immer wieder wegen ihrer großen Macht, aus dem Zusammenhang gerissene Zitate oder Aktivitäten von AfD-Mitgliedern zu verdrehen oder sogar zu erfinden. Und diese Partei in einem völlig falschen Licht darzustellen.

Lassen Sie sich nicht manipulieren. Schauen Sie genau hin. Wahlfälschungen müssen unbedingt vermieden und aufgezeigt werden. Und wählen Sie am Sonntag mit beiden Stimmen die Alternative für Deutschland.

Wahlkampfauftakt Landtagswahlen

Wahlkampfauftakt Jörg Urban

Der Wahlkampfauftakt der AfD zu den Landtagswahlkämpfen in Mitteldeutschland in Brandenburg fand in Cottbus vor ca. 1.000 Besuchern statt. Jörg Urban aus Sachsen, Andreas Kalbitz aus Brandenburg, Björn Höcke aus Thüringen und Jörg Meuthen vom Bundesvorstand der Alternative für Deutschland traten als Redner auf.

Und natürlich war der Mainstream voll von manipulativer Berichterstattung. Wie kann es auch anders sein. Der Kodex des Journalismus ist dort ja bekanntermaßen veraltet. Denn objektive, sachliche Berichterstattung gibt es dort schon lange nicht mehr. Das muß sich ändern!

Ein erster Schritt dazu ist ein sehr gutes Abschneiden der AfD in den drei Bundesländern. Einige Initiativen sind dann notwendig. Um die Zwangsmedienanstalten zu schließen bzw. erheblich zurückzuschneiden. Und gegen Hetze, Diffamierung und persönliche Angriffe vorgehen zu können.

Und natürlich muß der Nationalen Front ein Ende bereitet werden!

Wahlkampfauftakt Redner

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Andreas Kalbitz

​Der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der #AfD in #Brandenburg sparte nicht mit deutlichen Worten in Richtung rot-roter Landesregierung. Beim Wahlkampfauftakt in Cottbus rief Andreas Kalbitz dazu auf, die Wende von 1989 dreißig Jahre später bei der Landtagswahl am 1. September zu vollenden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Jörg Urban

Auch der sächsische Landesvorsitzende Jörg Urban war zum Wahlkampfauftakt nach #Cottbus gekommen, um die brandenburgischen Parteifreunde zu unterstützen. Er prangerte dabei die generellen Missstände im derzeitigen Politik- und Medienbetrieb an. In Brandenburg und Sachsen wird am 1. September ein neuer Landtag gewählt. In beiden Ländern hat die #AfD gute Chancen, stärkste Kraft zu werden. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​​Björn Höcke

Der thüringische Landessprecher Björn Höcke überreichte dem brandenburgischen Innenminister symbolisch einen Sekt mit historischem Bezug. Und schenkte dabei den Regierungsparteien reinen Wein ein. Zugleich rief er dazu auf, bei den drei bevorstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen einen Politikwechsel einzuleiten. „Lassen wir im Osten die Sonne aufgehen!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

​Jörg ​Meuthen

Jörg Meuthen ließ es sich nicht nehmen, persönlich beim brandenburgischen Wahlkampfauftakt  der Alternative für Deutschland in Cottbus teilzunehmen. Dabei wies er auf die politischen Missstände im Land hin. Und nahm auf Bundesebene vor allem die Grünen und die CDU ins Visier. Linksradikale, so der Bundessprecher, hätten Deutschland gekapert. Dagegen helfe nur die AfD!