Schlagwort (Tag) Archive für " Wahlen "

Kretschmer unwählbar

Kretschmer unwählbar

Kretschmer unwählbar

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) nutzt im Wahlkampf gerne Schlagworte wie „Heimat“, „Sicherheit“ oder „Zukunft“. Wenn es jedoch um Volk, Migration, Asyl und Gewalt geht, dann schweigt Kretschmer. Denn er und seine CDU sind die Totengräber Sachsens! Kretschmer unwählbar !
Mehr dazu auf Ein Prozent.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ministerpräsident Kretschmer serviert darüber hinaus seinen wirkungsvollsten Unterstützer ab, wie Vera Lengsfeld auf ihrem Blog schreibt. Gut so!

CDU legt angeblich zu

Angeblich soll die Sachsen-CDU laut der letzten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen um 4 Prozent zugelegt haben. Wenn dieses Umfrageergebnis kein Fake ist, was nicht ausgeschlossen werden kann, denn auch der SPD in Brandenburg wurde ein Zuwachs von 4 Prozent bescheinigt, hat der Stimmengewinn in Sachsen einen Namen: Hans-Georg Maaßen. Der ehemalige Verfassungsschutzchef füllte wie kein anderer die Säle und verbreitete die Hoffnung, dass von der Sachsen-CDU ein Signal zur dringend nötigen Erneuerung der CDU ausgehen könnte.

Diesen Hoffnungen hat Ministerpräsident Kretschmer ein jähes Ende gemacht. Ohne alle Not, aber offensichtlich auf Druck des Konrad-Adenauer-Hauses, hat er seinen wirkungsvollsten Wahlkampfhelfer öffentlich angegriffen. Obwohl inzwischen längst bekannt ist, dass es keine Hetzjagden in Chemnitz gegeben hat und die Regierung, genauer Kanzlerin Merkel (und die sie stützenden Medien!), auf eine Kampagne der Antifa hereingefallen ist, griff Kretschmer Maaßen für angeblich umstrittene Äußerungen in der Vergangenheit an.

Ausschreitungen in Chemnitz

„Die Debatte um die Ausschreitungen in Chemnitz hat sich durch ihn verlängert, was Sachsen geschadet hat“, sagte Kretschmer dem Spiegel.

Das schlägt dem Faß den Boden aus. Es war Ministerpräsident Kretschmer, der, wie die Polizei und die Sächsische Staatsanwaltschaft, übrigens auch die Freie Presse, klar gestellt hat, dass keine Hetzjagden in Chemnitz beobachtet wurden.

Inzwischen musste die Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD im Bundestag zugeben, dass sich Kanzlerin Merkels Äußerungen, die Chemnitz in der ganzen Welt als braunes Nest denunziert haben, auf den gestohlenen Videoschnipsel von Antifa Zeckenbiß gestützt haben. 

Weiterlesen... Kretschmer unwählbar

Da nehmen wir doch lieber den Jörg Urban als neuen Ministerpräsidenten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beide Stimmen für die Alternative für Deutschland!

Wahlfälschungen voraus

Markus Gärtner zu Wahlfälschungen

Wahlfälschungen sind hoch wahrscheinlich

Wir müssen wohl mit massivem Wahlbetrug rechnen! Wahlfälschungen zu den Kommunalwahlen wurden zugegeben. Wahlbetrug in Sachsen bei bestimmten Wählergruppen vorbereitet. Insbesondere Alte in Seniorenheimen, Blinde und andere Behinderte sind die wahrscheinlichen Zielgruppen für solche Aktivitäten der Demokratiefeinde aller Parteien. Die sich gegen die vermeintlichen Nazis von der AfD zusammengeschlossen haben. Vehikel ist besonders die permanent beworbende Briefwahl. Deshalb ist es wichtig überall Wahlbeobachter zu stellen. Auch und besonders bei der Briefwahl.

Markus Gärtner von Privatinvestor Politik Spezial hat dazu einiges an Informationen zusammengetragen. Entscheiden die Wähler immer noch die Wahlen? Aber hören Sie selbst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Medien spielen hierbei eine ganz unrühmliche Rolle. Eine unglaubliche Hetzkampagne gegen die Alternative für Deutschland ist im Gange. Welche dazu führt, dass weite Teile der unbedarften Bevölkerung völlig hysterisch werden.  Bis hin in sonst durchaus als intelligent anzusehende Kreise.

Im Prinzip handelt es sich dabei um massive Wahlfälschungen wegen einer klaren Verletzung der Objektivitätspflichten insbesondere der Öffentlich-Rechtlichen Medien.

Die Indoktrination durch die Medien erfolgt ganz nach dem Motto eines Herrn Adolf Hitler. Der es allerdings auch nur vom Vater der Propaganda Edward Bernays abgeschaut hat. Hier Teile eines Zitats dazu aus "Mein Kampf".

Zitat wie Propaganda erfolgt

“Propaganda ist … nicht dazu da, blasierten Herrchen laufend interessante Abwechslung zu verschaffen, sondern zu überzeugen, und zwar die Masse zu überzeugen. Diese aber braucht in ihrer Schwerfälligkeit immer eine bestimmte Zeit, ehe sie auch nur von einer Sache Kenntnis zu nehmen bereit ist, und nur einer tausendfachen Wiederholung einfachster Begriffe wird sie endlich ihr Gedächtnis schenken.
...
Jede Abwechslung darf nie den Inhalt des durch die Propaganda zu Bringenden verändern, sondern muß stets zum Schlusse das gleiche besagen. So muß das Schlagwort wohl von verschiedenen Seiten aus beleuchtet werden, allein das Ende jeder Betrachtung hat immer von neuem beim Schlagwort selber zu liegen. Nur so kann und wird die Propaganda einheitlich und geschlossen wirken.
...
Diese große Linie allein, die nie verlassen werden darf, läßt bei immer gleichbleibender konsequenter Betonung den endgültigen Erfolg heranreifen. Darin aber wird man mit Staunen feststellen können, zu welch ungeheuren, kaum verständlichen Ergebnissen solch eine Beharrlichkeit führt.
...
Jede Reklame, mag sie auf dem Gebiete des Geschäftes oder der Politik liegen, trägt den Erfolg in der Dauer und gleichmäßigen Einheitlichkeit ihrer Anwendung.”

- Adolf Hitler -

Wer hat die Mittel zu Wahlfälschungen in der Hand?

Es ist im übrigen nicht bekannt, dass die AfD irgendwelchen Einfluß auf die Mainstreammedien hat, die sich heute dieser Techniken bedienen.

Und es sollte auch bekannt sein, dass in allen Parteien in der Nachkriegszeit insbesondere aber in der CDU ehemalige Mitglieder der NSDAP auftauchten. Organisiert von Konrad Adenauer und den US-Amerikanern mittels eines Tricks, der die Bestimmungen der Entnazifizierung half zu umgehen. 50.000 dieser ehemaligen Mitglieder tauchten in Ministerien und Behörden der BRD auf. Viele davon als frisch gebackene CDU-Mitglieder. Sogar bei den Grünen tauchten noch welche auf. Und auch in der DDR fanden solche Eingang bei der SED. Fachkräftemangel damals...

Die AfD ist die einzige Partei, die sich klar abgrenzt zu dem entsprechenden Gedankengut und Mitgliedsanträge genau auch nach solchen Kriterien überprüft. Die Medien schaffen es aber immer wieder wegen ihrer großen Macht, aus dem Zusammenhang gerissene Zitate oder Aktivitäten von AfD-Mitgliedern zu verdrehen oder sogar zu erfinden. Und diese Partei in einem völlig falschen Licht darzustellen.

Lassen Sie sich nicht manipulieren. Schauen Sie genau hin. Wahlfälschungen müssen unbedingt vermieden und aufgezeigt werden. Und wählen Sie am Sonntag mit beiden Stimmen die Alternative für Deutschland.

Unser Wahlstand am Markt

Wahlkampfstand AfD 2

Wir stehen Ihnen vor der Wahl an unserem Wahlstand am Markt gegenüber der Kirche für Ihre Fragen zur Verfügung und freuen uns auf Sie!

Wahlkampfstand

Den ersten Freitag an unserem Wahlstand haben wir hinter uns. Das war am 10.05.2019. Die Bilanz war sehr positiv. Es kamen viele Gespräche mit Bürgern der Stadt zustande. An diesem Freitag sind wir wieder am selben Platz, um uns den Fragen der Bürger zu stellen.

Bilder von unserem Wahlstand am Markt

Wahlkampfstand AfD 1

Udo Fuchs und Jana Ullsperger

Wahlkampfstand AfD 2

und Oliver Schüller und Skadi Neumann

Fotos: Sebastian Schlesinger

Zum Wahl-O-Mat geht es hier entlang. Probieren Sie ihn einfach mal aus. Die Fragen würden zwar im einzelnen immer mal eine genauere Erläuterung benötigen. Und wesentliche Fragen sind nicht enthalten. Trotzdem bietet er durchaus Anhaltspunkte, wen Sie am 26. Mai in der EU-Wahl wählen sollten.

Wahlkampfstand am Markt

Wahlkampfstand AfD 1

Wir stehen Ihnen vor der Wahl an unserem Wahlkampfstand am Markt gegenüber der Kirche für Ihre Fragen zur Verfügung und freuen uns auf Sie!

Wahlkampfstand

Den ersten Freitag an unserem Wahlkampfstand haben wir hinter uns. Die Bilanz war sehr positiv. Es kamen viele Gespräche mit Bürgern der Stadt zustande. An diesem Freitag sind wir wieder am selben Platz, um uns den Fragen der Bürger zu stellen.

Bilder von unserem Wahlkampfstand am Markt

Wahlkampfstand AfD 1

Udo Fuchs und Jana Ullsperger

Wahlkampfstand AfD 2

und Oliver Schüller und Skadi Neumann

Fotos: Sebastian Schlesinger

Zum Wahl-O-Mat geht es hier entlang. Probieren Sie ihn einfach mal aus. Die Fragen würden zwar im einzelnen immer mal eine genauere Erläuterung benötigen. Und wesentliche Fragen sind nicht enthalten. Trotzdem bietet er durchaus Anhaltspunkte, wen Sie am 26. Mai in der EU-Wahl wählen sollten.